Gesunder Schlaf

Header Image

Pressemeldungen

Weltschlaftag am 17. März: Wenn Stress den Schlaf raubt

Am 17. März ist Weltschlaftag. In Österreich sind Schlafstörungen weit verbreitet, eine Hauptursache ist Stress. Denn: Wer Sorgen hat, schläft schlecht. Stundenlanges Grübeln abends im Bett? Einschlafprobleme? Aufschrecken mitten in der Nacht? Experten raten zu pflanzlicher Unterstützung und geben hilfreiche Tipps, um der Stressfalle zu entkommen. Für eine erholsame Nachtruhe.

» Mehr…

Zeitumstellung beeinflusst das hormonelle System

5 einfache Tipps für die Winterzeitumstellung: Am Sonntag, 30. Oktober, um drei Uhr nachts ist es wieder soweit: Die Uhren werden um eine Stunde zurückgestellt. Was für die Lärchen, die Frühaufsteher, ein Segen ist, da sie Helligkeit am Morgen als Stimulation empfinden, ist für die Eulen, die Nachtaktiven, ein Fluch. Besonders Störungen der Schlafdauer und der Schlafqualität stehen dabei im

» Mehr…

Gut schlafen trotz Hitze

Sommer, Sonne, Hitzezeit. Bei Temperaturen um die 30 Grad fällt das Schlafen mehr als schwer. Viele Menschen finden in der Nacht kaum Ruhe, wälzen sich hin und her. Wenn die Erholung der Nachtruhe fehlt, steigt die Belastung des Körpers. Univ.-Prof. Dr. Manfred Walzl, Facharzt für Neurologie und Psychiatrie, Leiter des Instituts für Schlafmedizin am LKH Graz Süd-West, rät zu pflanzlicher Unterstützung

» Mehr…

Schlafstörungen: Hilfe aus dem Reich der Pflanzen

Anlässlich des Welt-Schlaf-Tages zeigen sich Psychiater und Neurologen besorgt: Jeder Zweite ist von Schlafstörungen betroffen. Die Folgen: Tagesmüdigkeit, mangelnde Leistungsfähigkeit, massive gesundheitliche Probleme und wirtschaftliche Konsequenzen. Die Apotheke Natur hilft! Denn mit Pflanzenkraft lässt sich herrlich schlummern. Insbesondere bei akuten Problemen kommen zunächst häufig pflanzliche

» Mehr…

Musiktherapie gegen Schlafstörungen

„Good Sleep is a reachable dream“ – das Motto des Welt-Schlaf-Tages 2016 – mit MusikMedizin leicht erreichbar „Zu wenig Schlaf macht krank, dick und dumm“, so der Volksmund. „Wie so häufig besitzt auch diese Binsenweisheit einen wahren Kern“, so Prim. Dr. Heidemarie Abrahamian, Präsidentin der Gesellschaft für psychosomatische Medizin und Abteilungsvorständin

» Mehr…

Risiko Benzodiazepinabhängigkeit: Schlafprobleme mit der Kraft der Heilpflanzen lösen – Nachbericht Pressefrühstück

Im Durchschnitt braucht der Mensch 8-9 Stunden Schlaf pro Nacht. Tatsächlich kommen wir jedoch auf deutlich weniger Erholung – mit fatalen Folgen für körperliche und psychische Gesundheit. Hauptursachen für chronischen Schlafmangel sind unser Lebensstil und häufig dadurch bedingte Schlafstörungen. Viele Betroffene greifen zu Schlafmittel wie etwa Benzodiazepinen, die jedoch ein hohes Suchtpotenzial

» Mehr…

Pressefrühstück „Risiko Benzodiazepinabhängigkeit“ am 18. Juni 2014 in Wien

Anlässlich des europäischen Tag des Schlafes lädt die Initiative Gesunder Schlaf zum Pressefrühstück  „Risiko Benzodiazepinabhängigkeit: Schlafprobleme mit der Kraft der Heilpflanzen lösen“

» Mehr…

Wer hat an der Uhr gedreht? Am Sonntag ist wieder Zeitumstellung

Am Sonntag ist es wieder soweit: Die Uhren werden umgestellt. Bei vielen Menschen löst die Umstellung des Schlaf-Wach-Rhythmus körperliche oder psychische Beschwerden aus. Mit den richtigen Tricks können wir unserer inneren Uhr etwas auf die Sprünge helfen. Es kann mehrere Tage dauern, bis sich der Körper an den neuen Schlaf-Wach-Rhythmus anpasst, im Extremfall sogar mehrere Wochen. Die Anpassungsphase

» Mehr…

14. März 2014 ist Welt-Schlaf-Tag: Natürlich gegen Schlafstörungen

Klinische Studien zeigen, dass eine Kombination aus Baldrian und Hopfen die Einschlafzeit von 56 auf 12 Minuten reduziert – trotz Kaffeegenuss am Abend. Ein- und Durchschlafstörungen? Innere Unruhe? Durch Tagesmüdigkeit bedingte Reizbarkeit? In Österreich leidet mindestens jeder Vierte an Symptomen der Schlaflosigkeit. Mit gefährlichen Folgen für die Gesundheit! Die Heilpflanzen Baldrian und

» Mehr…

Was müde Menschen munter macht

Entgiften und entschlacken mit der Kraft der Tibetischen Medizin. Endlich ist der ersehnte Frühling da und doch wird überall gejammert: Konzentrationsstörungen, Reizbarkeit, Motivationslosigkeit, Müdigkeit und Schlafstörungen – kurz, die Vorboten der Frühjahrsmüdigkeit haben ebenfalls ihren Einzug gehalten. Eine Entgiftungskur für die Leber bringt jetzt emotionale Harmonie und frische Energie! Die

» Mehr…

Informationsabend „Harmloses Schnarchen oder tödliche Schlafapnoe?“ am 25. November in Wien

In Österreich leiden mehr als zwei Millionen Menschen unter nächtlichen Schnarchattacken. Handelt es sich dabei um eine Schlafapnoe, kann dies lebensbedrohlich sein. Aus diesem Grund veranstaltet die Selbsthilfegruppe Schlafapnoe einen Informationsabend mit Spezialisten aus der Kardiologie, Schlafmedizin, Zahnmedizin, Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde und Ernährung. Der Eintritt ist frei. Ort: VHS Simmering

» Mehr…

Zeitumstellung: eine Stunde länger schlafen – Fluch oder Segen?

Am Sonntag, 30. Oktober 2011, um drei Uhr nachts ist es wieder soweit: Die Uhren werden um eine Stunde zurückgestellt. Was für die Eulen unter den Schläfern ein Segen ist, ist für die Lärchen ein Fluch. Bei vielen Menschen löst die Umstellung des Schlaf-Wach-Rhythmus körperliche oder psychische Beschwerden aus. Der Schlafexperte Günther W. Amann-Jennson weiß, wie man die Reaktionen mildern

» Mehr…

Psychischen Druck durch Heilkräuter lindern

Beeinträchtigungen der mentalen Gesundheit gehören bei österreichischen Arbeitern und Angestellten derzeit zu den häufigsten Gründen für Krankenstände und Frühpensionierungen. Vor diesem Hintergrund gewinnt die Erhaltung psychischer Gesundheit enorme Bedeutung. Hilfe bietet die Apotheke Natur. Jeder 16. Krankenstandstag ist auf eine psychische Erkrankung zurückzuführen, das sind 2,4 Millionen

» Mehr…

Schnarchen als Trennungsgrund?

Lästiges Schnarchen stört den Urlaub!? Jetzt ist Schluss! Wer will schon den wohlverdienten Urlaub mit einer Kettensäge verbringen? Schlaflose Nächte durch Schnarcher sind nicht nur quälend, sondern gefährden auch die Gesundheit. Die Velumount® Schnarchspange schafft hier Abhilfe und ist durch wissenschaftliche Studien belegt. Durch Schnarchen werden Ehen und Freundschaften auf eine harte

» Mehr…

21. Juni: Heute ist Europäischer Tag des Schlafes

Hilfe für erholsame Nachtruhe Ein Viertel der Bevölkerung leidet bereits unter Schlafstörungen – und zwar sowohl Kinder als auch Erwachsene. Die Folgen für Volksgesundheit und Gesamtökonomie sind horrend. Die gute Nachricht: Schlafqualität lässt sich mit einer Vielzahl von Möglichkeiten verbessern. Diese reichen von Verhaltensmodifikationen über Haus- und Arzneimittel bis zur Optimierung

» Mehr…

Pressefrühstück: „Der gesunde Schlafplatz“ am 20. Juni in Wien

Anlässlich des europäischen „Tag des Schlafes“ am 21. Juni lädt die Initiative Gesunder Schlaf zum Pressefrühstück zum Thema „Der gesunde Schlafplatz – neue Studien und Forschungsergebnisse“.

» Mehr…

Vortrag: “Gesundheitsrisiko Schlafstörungen” am 15. Juni in Linz

Ein- und Durchschlafstörungen? Tagesmüdigkeit und Konzentrationsmangel? Welche Schlafstörungen müssen wie behandelt werden? Wie verbessern wir die Schlafqualität auf natürliche Weise? In Österreich leidet jede/r Vierte an Symptomen und Folgen der Schlaflosigkeit. Mit steigendem Alter erhöht sich diese Zahl sogar auf 45 %. Die Ursachen sind vielfältig wie etwa Angstzustände oder Stress, aber

» Mehr…

Vortrag: „Gesundheitsrisiko Schlafstörungen“ am 25. Mai in Wien

Ein- und Durchschlafstörungen? Tagesmüdigkeit und Konzentrationsmangel? Welche Schlafstörungen müssen wie behandelt werden? Wie verbessern wir die Schlafqualität auf natürliche Weise?  In Österreich leidet jede/r Vierte an Symptomen und Folgen der Schlaflosigkeit. Mit steigendem Alter erhöht sich diese Zahl sogar auf 45 %. Die Ursachen sind vielfältig wie etwa Angstzustände oder Stress,

» Mehr…

Gute Nacht: Besser Einschlafen mit der Passionsblume

Arzneimittel des Jahres 2011 hilft bei Schlafstörungen und Nervosität: Ihre beruhigende Wirkung ist seit Jahrhunderten bekannt: Passionsblumen-Extrakte helfen erfolgreich gegen Schlafstörungen und Nervosität. Bereits die amerikanischen Ureinwohner des 16. Jahrhunderts haben ihre Schlaflosigkeit damit bekämpft. Nun hat der Studienkreis Entwicklungsgeschichte der Arzneipflanzen an der Universität

» Mehr…

Stabilisierte Magnetfelder erhöhen die Schlafqualität

» Mehr…

Schnarchen birgt Gefahren: Neue Entschnarch-Methode schafft Abhilfe

Sägende Schnarchgeräusche in der Nacht rauben Bettnachbarn Nerven und Schlaf. Betroffene befinden sich in ungeahnter Gefahr. Rund zwei Millionen Österreicher sind vom Schnarchen geplagt. Die Problematik zeigt sich in gesundheitlichen und psychosozialen Problemen. 30 Prozent der Männer und mehr als zehn Prozent der  Frauen schnarchen regelmäßig.

» Mehr…

Kettensäge oder Presslufthammer im Schlafzimmer? Neue Entschnarch-Methode schafft Abhilfe.

Die Initiative Gesunder Schlaf lädt zum Pressefrühstück am 25. März, um 10 Uhr in den Österreichischen Journalistenclub, 1010 Wien, Blutgasse 3 zum Thema: Kettensäge oder Presslufthammer im Schlafzimmer? Wenn die Nachtruhe mit 90 Dezibel gestört wird Eine neue Methode hilft sowohl gegen das Schnarchen als auch bei Atempausen im Schlaf Circa zwei Millionen ÖsterreichInnen leiden unter Schlafstörungen

» Mehr…

Wirtschaftskrise bereitet Schlafstörungen – aktuelle Umfrage

Schlafstörungen – als Folge von erhöhtem Stress – können mit einer Melatonin-Kur reguliert werden. „Die Krise macht krank!“, warnt Univ.-Prof. Dr. Manfred Walzl. „Wer gestresst ist, schläft mitunter schlecht. Wer ständig Zukunftsängste hat und nicht mehr gut schlafen kann, flüchtet sich in Alkohol, Drogen oder auch in Gewaltausbrüche.“ Dass die Sachlage ernst ist, zeigen auch die

» Mehr…

Gegen Altersdepression – neue kostenlose CD

„Eine positive Lebenseinstellung ist auch im Alter der Schlüssel zum Glücklichsein. Das Alter hat zahlreiche positive Seiten – die CD ‚Endlich leben‘ hebt diese lebensbejahende Einstellung hervor“,  gab Gesundheits- und Sozialstadträtin Mag. Sonja Wehsely kürzlich bei der CD-Präsentation „Endlich leben – Oder: Wenn ich einmal alt bin“ bekannt. . Die neue CD  gegen Altersdepression

» Mehr…

Hilfreiche Tipps für einen erholsamen Schlaf

Mehr als ein Drittel der Österreicher leidet an Schafstörungen, mit steigendem Alter erhöht sich diese Zahl sogar auf 45 Prozent. Aus den unterschiedlichsten Gründen. Neben Erkrankungen und mentalen Belastungen, sind Schlafstörungen sehr oft auch auf äußere Faktoren zurückzuführen: Stress im Beruf oder zu Hause, Lärm, unregelmäßige Lebensführung, aufputschende Substanzen, Alkohol, Nikotin,

» Mehr…

Gut schlafen trotz Schichtarbeit: Tipps von Schlafexperten

In Österreich arbeiten regelmäßig mehr als 480.000 ArbeitnehmerInnen im Wechseldienst. Viele davon leiden an Schlafstörungen, dadurch steigt das Unfallrisiko. Univ.-Prof. Dr. Manfred Walzl und Dr. Michaela Trnka geben Tipps für einen erholsamen Schlaf trotz Schichtarbeit. Wer nachts arbeitet… Immer mehr Menschen leiden aufgrund ihrer Arbeitszeiten unter Schlafstörungen und deren Folgen. Schlafstörungen?

» Mehr…

Vortrag: „Gesundheitsrisiko Schlafstörungen“ am 5. Mai in Wien

Ein- und Durchschlafstörungen? Schnarchen? Schlafapnoe? Tagesmüdigkeit und Konzentrationsmangel? Mehr als ein Drittel der Österreicher leidet an Schafstörungen, mit steigendem Alter erhöht sich diese Zahl sogar auf 45 %. Aus den unterschiedlichsten Gründen.

» Mehr…

Gesund schlafen: Interaktives Gesundheitsgespräch am 23. April in Wien

Das Gesundheitszentrum EURO PLAZA lädt am 23. April zum interaktiven Gesundheitsgespräch mit Dr. Michaela Trnka, Obfrau der Initiative Gesunder Schlaf, zum Thema „Schlafstörungen ganzheitlich behandeln“.

» Mehr…

Weltschlaftag am 20. März

Am 20. März ist Weltschlaftag. Ein- und Durchschlafstörungen? Schnarchen? Schlafapnoe? Restless-Legs-Syndrom? Mehr als ein Drittel der Österreicher leidet an Schafstörungen, mit steigendem Alter erhöht sich diese Zahl sogar auf 45 %. Schlaflosigkeit und Tagesmüdigkeit reduzieren die Lebensqualität, erhöhen das Unfallrisiko und führen zu Milliardenverlusten in der Wirtschaft. Die Initiative

» Mehr…

Risikofaktor Schlafstörung

Nachbericht der Pressekonferenz am 17. Februar 2009. Wer nicht ausreichend Schlaf bekommt, macht Fehler. So werden jeder Dritte Verkehrsunfall und rund 24 Prozent aller tödlichen Unfälle durch Müdigkeit aufgrund von schlechtem Schlaf verursacht. Die Initiative Gesunder Schlaf versteht sich als Drehscheibe zwischen Betroffenen und Experten und bietet Interessierten umfangreiche Informationen zum

» Mehr…

„Ein Guter Tag…“ – neue Broschüre kostenlos anfordern

Die Broschüre „Ein Guter Tag beginnt mit einer Guten Nacht“ erhalten Sie bei der Initiative Gesunder Schlaf. Infos unter der Hotline 0664/246 25 15 

» Mehr…

Hohes Unfallrisiko durch Schlafstörungen

Die Initiative Gesunder Schlaf lädt zum Pressefrühstück, am 17. Februar zum Thema “Hohes Unfallrisiko durch Schlafstörungen” und „Wie der Schlaf- /Wachrhythmus natürlich wieder hergestellt werden kann“. Rund 3,2 Millionen in Österreich leiden massiv darunter, sie schränken die Lebensqualität drastisch ein und führen zu Milliardenverlusten in der Wirtschaft, zudem erhöhen sie

» Mehr…